Hinweis zum Material

Das sollten Sie wissen...

Farbabweichnungen

Grundsätzlich können zwischen einer ausgestellten Mustergarnitur und Ihrem neuen Möbelstück Farbabweichungen auftreten, wenn die verwendeten Stoffe oder Leder aus unterschiedlichen Chargen kommen. Bei Nachbestellungen sollten Sie daher stets das bei der Auslieferung mitgelieferte Musterheft mitbringen, damit wir das Material so passend wie möglich für Sie auswählen können.

Farbabrieb

Dunklere Farben neigen in der Regel eher dazu, beim Reiben an anderen Textilien "auszubluten" und ihre Farbe zu verlieren.

Achten Sie aber auch darauf, dass neue, nicht farbechte Kleidung abfärben und unschöne Farbveränderungen auf Ihren Polstermöbeln hinterlassen kann.

Lichtechtheit

Alle Bezüge, egal ob Stoff oder Leder, sollten vor praller Sonneneinstrahlung geschützt werden, um Farbveränderungen zu vermeiden. Um einen Hitzestau auszuschließen, sollten Sofas außerdem nie unmittelbar vor einer Heizung aufgestellt werden.

Pilling

Die Zusammenballung kleiner Textilknötchen durch das Reiben von Kleidung am Bezugsstoff Ihres Sofas - das sogenannte Pilling - ist unvermeidbar und gehört zu den täglichen Gebrauchsspuren, beeinträchtigen jedoch nicht die Haltbarkeit des Materials. Grundsätzlich gilt: je flauschiger das Material, desto eher kann es zum Pilling-Effekt kommen.

Nahtbild

Je nach Bezugsstoff kann sich das Nahtbild eines Modells unterscheiden. Bei einem Naturprodukt wie Leder sind großflächige Stücke schon durch die natürlichen Dimensionen der Lederhaut begrenzt. Ein Aufteilen der Lederhäute in kleinere Einzelflächen ist daher unumgänglich. Bei Stoff hingegen können bestimmte Ziernähte ganz entfallen.

Haustiere

Einen "haustierfesten" Bezug gibt es leider nicht. Gegen Krallen und Bissspuren hilft daher nur, den Lieblingsplatz Ihres Tieres sicher abzudecken, ggf. mit einer Auflage aus dem gleichen Bezugsmaterial.

Reinigung & Pflege

Sollte Ihnen einmal ein Malheur passieren, so sind, abhängig vom Bezugsmaterial, unterschiedliche Reinigungsmethoden nötig. Grundsätzlich gilt: verwenden Sie destilliertes Wasser, um Kalkränder zu vermeiden, und ein sauberes, fusselfreies Tuch. Achtung! Bitte nie kräftig reiben, sondern nur tupfen! Reinigen Sie stets die gesamte Fläche, nie nur eine kleine Stelle, und verwenden Sie dabei nur zertifizierte Reinigungsmittel. Unser Fachpersonal berät Sie gerne, welches Reinigungs- und Pflegeprodukt das richtige für Ihre neuen Möbel ist.

Textile Bezüge sollten Sie regelmäßig saugen und Leder regelmäßig mit klarem Wasser oder zertifizierten Pflegeprodukten behandlen. So werden Sie lange Freude an Ihren Möbeln haben.