5 Jahre Garantie

und lebenslanger Service

Herstellergarantie

Als Polstermöbelhersteller mit über 25 Jahren Erfahrung wissen wir um die Qualitätsstandards in unserem Haus, und dass unser Produkt die für ein Polstermöbel kritische Phase von 2 bis 3 Jahren problemlos übersteht und unseren Kunden noch weit darüber hinaus Freude bereiten werden. Daher scheuen wir uns auch nicht, auf alle von uns hergestellten Möbel 5 Jahre Garantie ab Lieferdatum und einen lebenslangen Service zu gewähren. Weit mehr also, als der Gesetzgeber verlangt. Voraussetzung ist eine sachgemäße Nutzung im Wohnbereich bei gebrauchsüblicher Beanspruchung und regelmäßiger Pflege mit geeigneten Mitteln.

Unsere Polstermöbel haben Markenqualität. Jedes unserer Produkte durchläuft eine sorgfältige Qualitätsprüfung. Für die Endkontrolle steht die persönliche Unterschrift unseres Qualitätsprüfers. Auf Polstermöbel der Wassenberger Polsterwerkstätten GmbH bekommen Sie über die gesetzliche Gewährleistung hinaus eine Zusatzgarantie von drei Jahren.

Damit erhalten Sie fünf Jahre garantierte Sicherheit auf:

• Polsterung, Ferderkern und Unterfederung
• Gestelle und Gestellteile sowie nicht bewegliche tragende Bauteile

unter Beachtung nachfolgender Bedingungen.

Garantiefristen

Die Zusatzgarantie ergänzt die gesetzliche Gewährleistung und wird nach Ablauf dieser Gewährleistungsfrist wirksam. Für Funktionsteile, wie Beschläge, elektrische und elektronische Bauteile, Mechaniken und Drehteile sowie Rollen und Füße gelten 2 Jahre gesetzliche Gewährleistungsfrist. Für ausgewählte Bezugsmaterialien wird die Zusatzgarantie auf bestimmte Parameter, welche in der Stoff- und Lederkollektion ausgewiesen sind, gewährt. Bei allen anderen Bezugsmaterialien beschränkt sich die Haftung auf die gesetzlichen Bestimmungen. Die im Rahmen der Garantie erbrachten Leistungen sowie Kulanzleistungen verlängern die ursprüngliche Garantiezeit nicht. Die Erbringung der Garantieleistung erfolgt nach Maßgabe des Herstellers. Wandlungen und Ersatzforderungen sowie Konventionalstrafen, Schadenersatzforderungen und Nebenkosten sind ausgeschlossen.

Garantiebedingungen

Ihre Garantie der Wassenberger Polsterwerkstätten GmbH ist gültig, wenn Sie Ihre Kaufrechnung und Ihren Garantiepass vorlegen. Die beanstandeten Möbel müssen unseren Service-Mitarbeitern oder einem beauftragten Servicebetrieb zur Begutachtung ggf. zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden, da anderenfalls Ihr Anspruch verwirkt ist.

Wir verpflichten uns, Mängel, die nachweislich auf Fertigungs- und Materialfehler zurückzuführen sind, zu beseitigen. Die Nachweisführung obliegt dem Anspruchsteller.

Der Garantieanspruch bezieht sich immer auf das einzelne Möbelteil.

Vorraussetzung für die Anerkennung eines Schadens als Gewährleistung oder Garantiefall ist ein sachgemäßer Gebrauch und die Beachtung aller Vorgaben zur Reinigung und Produktpflege.

Unsere Polstermöbel sind frei von Mängeln, wenn sie sich für den gewöhnlichen Verwendungszweck eignen und eine Beschaffenheit aufweisen, die bei Möbeln gleicher Art und Güte aus industrieller Fertigung üblich ist.

Die in den Verkaufsunterlagen aufgeführten Maße sind Zirka-Maße. Symbolische Darstellungen in unseren Verkaufsunterlagen dienen lediglich zur Orientierung.

Im Sinne der technischen Weiterentwicklung sind Produktänderungen möglich, Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. Nachträgliche Imprägnierungen und Behandlungen des Bezuges mit von uns nicht genehmigten Mitteln schließt die Garantie und Gewährleistung aus. Unsere Zusatzgarantie gilt nur für den Erstkauf. Der Leistungsort ist der Standort der Firma Wassenberger Polsterwerkstätten GmbH.

Nicht unter die Garantie fallen:

  • Äußere Beschädigungen, Verschmutzung und Schäden, die durch starke Erwärmung, Feuchtigkeit, Licht und Witterungseinflüsse entstanden sind.
  • Verfärbung durch fremde Textilien.
  • Schäden, die durch Haustiere entstanden sind.
  • Normale Abnutzung und gebrauchsabhängiger Verschleiß.
  • Konstruktionsbedingte Härteunterschiede in der Polsterung aufgrund von unterschiedlich großen Polsterteilen und funktionell unterschiedlichem Polsteraufbau. Dehnung der Bezugmaterialien innerhalb üblicher Toleranzen infolge unterschiedlicher Nutzungshäufigkeit, insbesondere bei legerer Polsterung, sowie normales Nachlassen der Polsterung.
  • Elektrostatische Aufladung.
  • Schäden durch nicht sachgemäße Umbauten, nicht autorisierte Reparaturversuche und falsche Reinigung.
  • Ausfallunterschiede in Farbe und Prägung bei Bezugsmaterialien innerhalb der üblichen Toleranzen im Vergleich zum Verkaufsmuster.